Der Rundfunkbeitrag in NRW - eine kritische Betrachtung


Wer sich mit dem Thema Rundfunkbeitrag, Rundfunkbeitragsstaatsvertrag (RBStV), Verwaltungsrecht und Verwaltungszwangsvollstreckung intensiver beschäftig stößt zwangsläufig auf einige Ungereimtheiten...und auf fehlende Antworten auf kritische Fragen.

Der Rundfunkbeitrag hat in NRW keine gesetzliche Grundlage. In NRW fehlt ein Gesetz zur Ausführung bzw. Durchführung des Rundfunkbeitragsstaatsvertrages (RBStV). Dem Rundfunkbeitragsstaatsvertrag (RBStV) wurde in NRW durch den Landtag nur zugestimmt. Das sieht das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) genauso und spricht in seinem Urteil vom 18.07.2018 (- 1 BvR 1675/16 -- 1 BvR 745/17 -- 1 BvR 836/17 -- 1 BvR 981/17 -) von einem Zustimmungsbeschluß in NRW. Demnach gibt es in NRW kein Zustimmungsgesetz zum RBStV!

Rundfunkbeitrag, Rundfunkabgabe, Rundfunkzwangsabgabe, Rundfunkänderungsstaatsvertrag, Rundfunkbeitragsstaatsvertrag, RBStV, RÄStV, RfÄndStV, Zwangstv, Stadtkasse, Gemeindekasse, Verwaltungszwangsvollstreckung, Zwangsvollstreckung, Vollstreckung, Zustimmungsgesetz, Zustimmungsbeschluss, Bekanntmachung, Verwaltungsgericht, Oberverwaltungsgericht, Urteil, Beschluss, Entscheidung, LV NRW, VwVfG NRW, VwVG NRW, VV VwVG NRW, VwGO, WDR, WDR Köln, Verwaltungsakt, Verwaltungsaktbefugnis, Festsetzungsbescheid, Leistungsbescheid, Bescheid, Widerspruch, Widerspruchsbescheid, Abzocke, Betrug, betrügersiches System, Willkür, Rechtsbeugung, Klage gegen den WDR Köln

Verwaltungsverfahren, nichtig, rechtswidrig, Rechtsbeugung, Willkür, gesetzlos, Verwaltungsaktbefugnis, Boykott, Landesrundfunkanstalt, Zahlen, Fakten, Argumente, Verwaltungsakt, Verwaltungsaktbefugnis, Festsetzungsbescheid, Leistungsbescheid, Bescheid, bekannt, wirksam, rechtswidrig, nichtig, Bekanntmachung, Gesetz, Zustimmungsgesetz, Rang eines Gesetzes, Gesetzesbefehl, Zwangsabgabe


Einen Moment bitte...

Wenn Sie nicht automatisch weitergeleitet werden, klicken Sie bitte hier


Der Rundfunkbeitrag in NRW - eine kritische Betrachtung

Wer sich mit dem Thema Rundfunkbeitrag, Rundfunkbeitragsstaatsvertrag (RBStV), Verwaltungsrecht und Verwaltungszwangsvollstreckung intensiver beschäftig stößt zwangsläufig auf einige Ungereimtheiten...und auf fehlende Antworten auf kritische Fragen.

Der Rundfunkbeitrag hat in NRW keine gesetzliche Grundlage. In NRW fehlt ein Gesetz zur Ausführung bzw. Durchführung des Rundfunkbeitragsstaatsvertrages (RBStV). Dem Rundfunkbeitragsstaatsvertrag (RBStV) wurde in NRW durch den Landtag nur zugestimmt. Das sieht das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) genauso und spricht in seinem Urteil vom 18.07.2018 (- 1 BvR 1675/16 -- 1 BvR 745/17 -- 1 BvR 836/17 -- 1 BvR 981/17 -) von einem Zustimmungsbeschluß in NRW. Demnach gibt es in NRW kein Zustimmungsgesetz zum RBStV!

Rundfunkbeitrag, Rundfunkabgabe, Rundfunkzwangsabgabe, Rundfunkänderungsstaatsvertrag, Rundfunkbeitragsstaatsvertrag, RBStV, RÄStV, RfÄndStV, Zwangstv, Stadtkasse, Gemeindekasse, Verwaltungszwangsvollstreckung, Zwangsvollstreckung, Vollstreckung, Zustimmungsgesetz, Zustimmungsbeschluss, Bekanntmachung, Verwaltungsgericht, Oberverwaltungsgericht, Urteil, Beschluss, Entscheidung, LV NRW, VwVfG NRW, VwVG NRW, VV VwVG NRW, VwGO, WDR, WDR Köln, Verwaltungsakt, Verwaltungsaktbefugnis, Festsetzungsbescheid, Leistungsbescheid, Bescheid, Widerspruch, Widerspruchsbescheid, Abzocke, Betrug, betrügersiches System, Willkür, Rechtsbeugung, Klage gegen den WDR Köln

Verwaltungsverfahren, nichtig, rechtswidrig, Rechtsbeugung, Willkür, gesetzlos, Verwaltungsaktbefugnis, Boykott, Landesrundfunkanstalt, Zahlen, Fakten, Argumente, Verwaltungsakt, Verwaltungsaktbefugnis, Festsetzungsbescheid, Leistungsbescheid, Bescheid, bekannt, wirksam, rechtswidrig, nichtig, Bekanntmachung, Gesetz, Zustimmungsgesetz, Rang eines Gesetzes, Gesetzesbefehl, Zwangsabgabe